logo
logo

Höhere Fachprüfung

Höhere Fachprüfung zum eidgenössischen Diplom

Beraterin / Berater im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom

Informationen zur Höheren Fachprüfung HFP

Beraterin / Berater im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom

Im Juli 2013 wurde die HFP für Beraterinnen / Berater im psychosozialen Bereich vom Bundesamt genehmigt. Bereits im März 2014 wurden die ersten Prüfungen durchgeführt. Beauftragt für die Prüfungsordnung und die Durchführung wurde die Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB.

Als erstem Berufsverband ist es der SGfB geglückt, eine für den Beruf identitätsstiftende und für Ratsuchende wertvolle Orientierungshilfe zu schaffen. 

Die Prüfung ermöglicht den Erwerb des staatlich geschützten Berufstitels «Beraterin bzw. Berater im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom». 

 

Schweizerische Gesellschaft für Beratung

Als Krönung des AFI‐Diploms: Dipl. Individualpsychologische/r Berater/in AFI

Die Akademie für Individualpsychologie AFI ist Kollektivmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung SGfB. Dies garantiert, dass die Ausbildung unter steter Prüfung steht, die Qualitätsanforderungen der SGfB erfüllt und sich der Lehrgang auf dem Ausbildungsniveau für die HFP hält. Sie schliessen die Ausbildung an der Akademie mit dem Diplom „Dipl. Individualpsychologische Beraterin AFI / Dipl. Individualpsychologischer Berater AFI“ ab, welches Sie zur Ausübung des Beraterberufes berechtigt.

Mit zusätzlichen Qualifikationen wie Berufserfahrung, Supervisionsstunden, Lehrsupervision, eigene Erfahrung als Klient/In und einem entsprechenden Prüfungsdossier werden Sie zur höheren Fachprüfung zugelassen.