logo
logo

Die Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB – weil es ohne Qualität nicht geht

Die Ausbildung zum Berater ist anspruchsvoll und erfordert hohen Einsatz. Der Lohn allerdings kann sich sehen lassen. Neben ausgezeichneten Berufsaussichten gibt es seit Januar 2017 zudem die Möglichkeit, durch die subjektfinanzierte Ausbildung (Bundesamt für Innovation und Bildung SBfI) und die Mitgliedschaft bei der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung, kurz: SGfB, bis zu 50 Prozent der Kosten für die Beraterausbildung wieder zu bekommen.

Seit Januar 2017 werden Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell unterstützt. Sie können einen entsprechenden Antrag beim Bund stellen. Der Bundesrat hat die neue subjektfinanzierte Ausbildung am 15. September 2017 verabschiedet und ab 1. Januar 2017 geltend gemacht.

 

Psychosozialer_Beraterin Start jeweils im Sommer

Die SGfB steht für Professionalität und Transparenz beim Beruf des Beraters

Die Schweizerische Gesellschaft für Beratung (SGfB) hat sich zum Ziel gesetzt, die Identität von beratenden Berufen zu stärken. Ausgebildete in psychosozialer  Beratung und wer SGfB-zertifiziert ist, kann sich auf einen starken und seriösen Partner beziehen.

Im Vordergrund der SGfB steht die Qualität im Bereich der psychosozialen Beratung, es geht um die Sicherung und Weiterentwicklung von Inhalten und die Förderung von fachlichen und wissenschaftlichen Grundlagen.

 

Psychosoziale Beraterin auf der Grundlage der Individualpsychologie

Die höhere Fachprüfung als Garant für Qualität

Im schweizerischen Bildungssystem ist die höhere Fachprüfung ein Bildungsangebot auf Tertiärstufe B. Wenn Sie diesen Abschluss erreicht haben, können Sie sich mit Fug und Recht „Beraterin bzw. Berater im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom“ nennen. Auf der Seite der SGfB finden Sie Informationen auf den Unterseiten “Vorbereitung, Zulassung und Prüfung”, Sie entdecken Interessantes zu “Reglemente und Leitfäden” und können sich in aller Ruhe unter “Fragen und Antworten” umsehen.

Selbstverständlich gehört die Vorbereitung auf die höhere Fachprüfung zu unserem Angebot für Sie. Wir wissen genau, worauf es ankommt, welche Themen behandelt werden und wie die Prüfung aufgebaut ist.

Und: Wir versprechen Ihnen nicht, dass Sie in kurzer Zeit Ihre Prüfung ablegen können. Wir versprechen Ihnen stattdessen, dass Sie nebst der professionellen Ausbildung zur/zum Individualpsychologischen BeraterIn und nach dem zusätzlichen Ablegen der HFP-Prüfung, ein Voll-Profi sind.

 

 

 

Comments are closed.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen